Mittwoch, 9. Dezember 2009

IBank fordert 1,5 Mio € von BTG zurück


Und weiter schreiben die Kieler Nachrichten von heute:

Auszüge
[...
Es hätte allerdings auch noch teurer werden können für die Beteiligten. Bei der Investitionsbank ging man nach Informationen der Kieler Nachrichten zeitweilig von einer Summe von 2,5 Mio € aus, die man hätte zurückfordern können. Das hätte die Trägergesellschaft aber möglicherweise handlungsunfähig gemacht. Sie verfügte laut Bilanz 2008 nur über Eigenkapital von 2,3 Mio €. Unklar ist noch, ob die Rückforderung direkt aus dem Eigenkapital oder durch eine Umlage bei den Gesellschaftern bezahlt wird.
...]
[...
Der heutige Geschäftsführer der Trägergesellschaft Uwe Hemens, der mit den damaligen Vergabefehlern nichts zu tun hat, kündigte für nächste Woche eine Gesellschafterversammlung zum Thema an. Dann werde es auch eine Presseerklärung geben.
...]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen