Sonntag, 4. September 2016

Unsere Ozeane sterben



Unsere Ozeane sterben. Doch in wenigen Tagen stimmen 180 Regierungen über einen Plan ab, 30 Prozent der Weltmeere zu schützen. Noch steht die Wahl auf der Kippe ― geben wir jetzt den entscheidenden Anstoß, indem wir eine Million Stimmen direkt ins Gipfeltreffen senden:

Unterzeichnen
Liebe Freundinnen und Freunde,

unsere Ozeane stehen vor dem Kollaps und Berichten zufolge breiten sich im Pazifik riesige "tote Zonen" aus. Dennoch haben wir Grund zur Hoffnung: Im letzten Jahr wurden größere Meeresschutzgebiete geschaffen als je zuvor!

Ob unsere Ozeane sterben oder erhalten werden, könnte sich diese Woche entscheiden. Wissenschaftlern zufolge müssen wir nur 30 Prozent unserer Meere unter Schutz stellen, damit sich der gesamte Rest erholt. Genau dieser Plan liegt beim World Conservation Congress in Hawaii auf dem Tisch ― und der startet heute!
Länder mit einer lautstarken Fischereilobby - wie zum Beispiel Japan - sind gegen den Plan. Es liegt also an uns, mit unseren Stimmen für ein massives Gegengewicht zu sorgen. Es könnte der Wendepunkt für unsere Weltmeere sein ― tragen wir eine Million Unterschriften direkt ins Gipfeltreffen hinein:

Klicken Sie hier, um unsere Ozeane zu retten

Die Meere produzieren die Hälfte unseres Sauerstoffs. Doch Überfischung, Verschmutzung und der Klimawandel zerstören die Quelle des Lebens auf unserem Planeten. Wenn wir jetzt nichts tun, könnte die Gier des Menschen das schlimmste Massenaussterben der letzten 55 Millionen Jahre verursachen.

Nun stimmen 180 Regierungen über einen möglichen weltweiten Maßstab ab: bis 2030 30 Prozent unserer Ozeane unter Schutz zu stellen. Die Entscheidung ist zwar nicht rechtsverbindlich, bildet aber die Grundlage für ein verbindliches Abkommen.

Letztes Jahr wurden größere Meeresschutzgebiete geschaffen als je zuvor — und das infolge massiver öffentlicher Mobilisierung. Wir wissen also, dass unsere Stimmen zählen. Tun wir uns jetzt noch einmal zusammen, damit unseren Meeren nicht der Atem ausgeht:

Klicken Sie hier, um unsere Ozeane zu retten
Sie bedecken 71 Prozent unseres Planeten, beherbergen Tausende von Arten, die wir noch nicht einmal entdeckt haben, und erhalten alles Leben auf der Erde. Das ist das Wunder unserer Meere. Und es ist nahezu unfassbar, dass die Meere sich selber von der Zerstörung heilen können, die der Mensch anrichtet. Doch dazu müssen wir dem blauen Herzen unseres Planeten eine faire Chance geben. Genau das kann unsere Gemeinschaft jetzt tun, wenn wir uns zusammentun.

Mit Hoffnung und Entschlossenheit

Dalia, Nell, Danny, Lisa, Ari, Diego, Fatima, Alice und der Rest des Avaaz-Teams

WEITERE INFORMATIONEN:

Bedrohter Ozean: "Das Paradies geht verloren" (Spiegel Online)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ozeane-forscherin-warnt-vor-historischer-krise-a-1107237.html

Obama schafft größtes Meeresschutzgebiet der Erde (Zeit Online)
http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2016-08/hawaii-barack-obama-groesstes-meeresschutzgebiet

Und auf Englisch:

Protecting 30 percent of the ocean has many benefits, study suggests (University of York)
https://www.york.ac.uk/news-and-events/news/2016/research/oceans-conservation-fisheries/

Increasing marine protected area coverage for effective marine biodiversity conservation (IUCN)
https://portals.iucn.org/congress/motion/053





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen