Mittwoch, 10. August 2016

Weitere Nerzfarm schließt

Erst vor wenigen Wochen konnten wir die Schließung einer Nerzfarm in Söllichau bei Dessau vermelden. Fotos, die mit Hilfe einer Drohne aufgenommen worden sind, zeigten leere Ställe und bereits den Abbau von Stallungen. Nun können wir die nächste Schließung verkünden, die Nerzfarm bei Frankenförde (bei Potsdam) ist geschlossen!
Sehr lange haben wir für die Schließung gekämpft, den Betreiber mit Anzeigen überzogen, Demos vor dem Betrieb organisiert und immer wieder nach den Tieren geschaut. In engen Käfigen mussten die Tiere leiden, ein Schritt nach vorne und zurück, aus mehr bestand das Leben nicht. Damit ist nun Schluss, der jahrelange Kampf und Auseinandersetzungen haben sich gelohnt, der Betreiber gibt auf. Unsere aktuellen Bildaufnahmen belegen, dass bereits einige Käfige und Gebäude abgebaut worden sind, was mit den Tieren passiert ist, wissen wir leider nicht. Da wir den Betreiber der Anlage aber schon länger „kennen“ und wissen, wie skrupellos er ist, müssen wir leider davon ausgehen, dass die Tiere getötet oder weiterverkauft worden sind. Am Ende zählt nur das Geld – selbst bei der Schließung.


Es gibt bundesweit nur noch ca. 7 Nerzfarmen – unser Ziel war und ist immer die Schließung solcher Tierqualanlagen gewesen. Durch die Schließung der Pelzfarm steht die ganze Branche am Abgrund, denn der Betreiber war nicht irgendwer, Alfons Grosser zählte zu den einflussreichsten Pelzfarmern in Deutschland und hatte mehrere Pelzfarmen, mit der Schließung in Frankenförde schließt seine letzte Farm. Grosser stellte sich in der Öffentlichkeit gerne in die erste Reihe, argumentierte und diskutierte. So setzte er sich auch dafür ein, dass die Nerze nicht mehr Platz bekommen, das wäre aus Tierschutzsicht nicht sinnvoll. Gerne verklagte er uns auch, wohl mit dem Ziel, uns mundtot zu machen. All das dürfte jetzt Geschichte sein.

Wir wollen die restlichen 7 Nerzfarmen in Deutschland schließen! Dafür brauchen wir aber Ihre Unterstützung. So eine Schließung ist mit enormen Kosten für uns verbunden, Anzeigen schreiben, recherchieren, dokumentieren, Aktionen organisieren, Presse informieren, damit der Druck steigt, Gutachten schreiben etc. Bitte sorgen Sie dafür, dass die restlichen Pelzfarmen schließen.
Eine weitere Nerzfarm in Deutschland schließt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen