Donnerstag, 17. September 2015

Lasst den Waldschützer Armand frei!



Armand Marozafy im Wald von Madagaskar

Lasst den Waldschützer Armand frei!


ZUR PETITION  >>

Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,
Armand Marozafy kämpft für den Erhalt der Regenwälder in seiner Heimat Madagaskar. Holzfäller schlagen dort illegal Ebenholz– und Palisanderbäume ein. Selbst vor den Nationalparks machen die Holzräuber nicht halt.
Die Antwort der Justiz des Landes: Sie ließ den Umweltschützer für sechs Monate ins Gefängnis sperren. Er soll zwei der Holzhändler diffamiert haben. Am 23. September gibt das Gericht die Entscheidung über das Berufungsverfahren bekannt.
Doch Umweltschützer befürchten, dass anstatt eines Freispruchs die Strafe sogar noch erhöht werden könnte. Die Holzhändler haben mit ihrem Geld längst die Justiz und Politik des Landes unterwandert.
Währenddessen fallen die letzten Ebenholz- und Palisanderbäume für den Export. In China werden daraus Luxusmöbel hergestellt.
Bitte unterstützen Sie die Petition von Umweltorganisationen aus aller Welt. Armand soll sofort freigelassen und die illegalen Holzexporte endlich gestoppt werden: 

ZUR PETITION  >>

Freundliche Grüße und herzlichen Dank


Reinhard Behrend
Rettet den Regenwald e. V.
Verbreiten Sie diese Petition:
Facebook   Twitter   WhatsApp   E-Mail

Armand Marozafy im Wald  Madagaskar

Madagaskar: Armand braucht unsere Hilfe

Der Madagasse Armand Marozafy will die Naturschätze seiner Heimat erhalten. Seit Jahren warnt er vor dem illegalen Einschlag von Ebenholz- und Palisanderbäumen in den Regenwäldern Madagaskars. Dafür muss er nun einen hohen Preis zahlen. Bitte lassen Sie ihn nicht im Stich:

JETZT SPENDEN  >>

Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie vermutlich an einer Protest- oder Spendenaktion auf unserer Website teilgenommen haben. Zum Abbestellen oder Editieren Ihrer Einstellungen hier klicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen