Donnerstag, 2. Juli 2015

TISA-Geheimverhandlungen stoppen

Lieber Manfred Paukstadt,

vielen Dank für Ihr Engagement! Sie haben soeben an der Aktion "TISA-Geheimverhandlungen stoppen" teilgenommen.

Schon 51.330 Menschen haben den Appell unterzeichnet. Bereits am Mittwoch wollen wir den Appell in Genf übergeben. Helfen Sie mit, dass wir mindestens 200.000 werden. Bitte informieren Sie Freund/innen, Bekannte, Nachbarn und Arbeitskolleg/innen über den Appell:


... per Facebook: http://bit.ly/tisa_facebook

... per Twitter: http://bit.ly/tisa_twitter

... per Google-Plus: http://bit.ly/tisa_googleplus

... per E-Mail, indem Sie den unten stehenden Mobilisierungstext weiterleiten.


Herzlichen Dank


Ihr Campact-Team


*** TEXT ZUM WEITERLEITEN PER MAIL ***

Hallo,

nächste Woche verhandelt die EU streng geheim mit 23 Staaten das Dienstleistungs-Abkommen TISA. Damit können Konzerne eine neue Deregulierungs- und Privatisierungswelle durchsetzen und den Datenschutz aushöhlen. Das Gute ist: Wenn wir das jetzt bekannt machen, können wir den Plan noch durchkreuzen.

Ich habe gerade einen Appell gegen TISA unterschrieben, der schon am Mittwoch übergeben werden soll. Unterzeichne bitte auch Du den Campact-Appell:

https://www.campact.de/Tisa

Beste Grüße
Manfred Paukstadt


***


PS. Sie haben folgenden Appell unterzeichnet:

Das geplante Dienstleistungssabkommen TISA dient vor allem den Interessen von Konzernen - zum Nachteil für uns Bürger/innen:         
                  
TISA untergräbt unsere Demokratie: Das Abkommen wird geheim verhandelt. Weder Öffentlichkeit noch Parlamente sind beteiligt. Einmal abgeschlossen, ist das Abkommen nicht mehr veränderbar.

TISA kann Gesundheit, Bildung, Nahverkehr und Wasser gefährden: Zentrale öffentliche Dienstleistungen geraten unter wachsenden Privatisierungsdruck. Das würde das Angebot für die Bürger/innen verschlechtern. Die Konzerne wollen sogar auf die Wasserversorgung zugreifen, um neue Profitmöglichkeiten zu erhalten.

TISA entmündigt Kommunen: Ob städtisches Krankenhaus oder Stadtwerke - sind sie erst einmal privatisiert, sollen sie es bleiben. Für eine Rekommunalisierung werden hohe Hürden errichtet.

TISA bedroht den Datenschutz: Sensible Daten wie Konto-, Nutzer- und Gesundheitsinformationen sollen unbeschränkt in Länder mit niedrigen Schutzstandards übermittelt und dort kommerziell genutzt werden können.

TISA begünstigt Finanzkrisen: Strengere Regeln für die Finanzmärkte könnten als Handelshemmnis gelten und unmöglich gemacht werden.

Daher fordere ich: Beenden Sie die Verhandlungen über das TISA-Abkommen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen