Donnerstag, 30. Juli 2015

Finstere Zukunft für die Ozeane



Der Klimawandel verwüstet unseren Planeten ― und Wissenschaftler brechen vor Verzweiflung regelrecht in Tränen aus. In vier Monaten findet der größte Klima-Gipfel des Jahrzehnts statt. Mit der größten Klima-Mobilisierung aller Zeiten können wir unsere Politiker davon überzeugen, fossiler Energie ein für alle Mal das Aus zu erklären. Macht jetzt mit!

Ich bin dabei!
Liebe Freundinnen und Freunde,

eine führende Wissenschaftlerin ist kürzlich bei einem Interview zur Klimaverschmutzung unter Tränen zusammengebrochen, als sie eine finstere Zukunft beschrieb, in der die Ozeane zerstört sind. Ob ihr Albtraum Wirklichkeit wird, hängt von uns allen ab.
  

In nur vier Monaten findet der größte Klimagipfel des Jahrzehnts statt. Dort könnten sich unsere Politiker auf das revolutionäre Ziel einigen, die Welt von fossiler Energie zu befreien. Wie ein Polarstern würde es uns den Weg weisen und von einer Klimakatastrophe wegsteuern — und gleichzeitig Politikern, Vorstandsetagen und Börsen zeigen, dass die Ära der schmutzigen Energie vorbei ist. Es wird nicht leicht — doch wenn wir den Entscheidungsträgern die Kraft dieser Gemeinschaft zu spüren geben, können wir es schaffen.
 

Letztes Jahr half unsere Gemeinschaft, beim People’s Climate March die größte Klimamobilisierung aller Zeiten ins Leben zu rufen. Nun wollen wir am 29. November nur Stunden, bevor die Entscheidungsträger zum Pariser Klimagipfel eintreffen, noch einen draufsetzen! Klickt jetzt, um beim diesjährigen People’s Climate March dabei zu sein. So erfahrt ihr als erste, was in eurer Gegend passiert.

https://secure.avaaz.org/de/save_the_date_loc/?bwCXicb&v=62557

Bei der Bekämpfung des Klimawandels ist Paris nicht das letzte Kapitel. Doch wir haben allen Grund zur Hoffnung, dass wir in Paris die Blockade im Klimaschutz durchbrechen könnten. Der Papst hat gerade drastische Klimaschutzmaßnahmen gefordert, die G7-Staaten wollen fossilen Energien das Aus erklären und erneuerbare Energien werden von Tag zu Tag günstiger. Und überall auf der Welt verzeichnet die Klimabewegung Erfolge: Sie setzt umweltfreundliche Energie in allen Ländern auf die Tagesordnung und sorgt dafür, dass Investitionen in Millionenhöhe aus fossilen Energien abgezogen werden.

Wir haben bereits die nötige Technologie, um die Revolution auszulösen, die uns von unserem Kollisionskurs mit einer Klimakatastrophe abbringt. Doch über Jahrzehnte hinweg haben unsere Politiker der fossilen Industrie in die Hände gespielt — und sie könnten schon wieder einknicken, wenn wir ihnen nicht klarmachen, dass Menschen rund um den Globus für ihre Zukunft kämpfen werden.

Mit ihren 42 Millionen Mitgliedern ist unsere Bewegung wie dafür geschaffen! Letztes Jahr haben die Klima-Demos unseren Politikern signalisiert, dass sich der Wind gedreht hat. Jetzt müssen wir ihnen klar und deutlich zeigen, dass unsere Zukunft und nicht die Profite der fossilen Industrie Priorität haben. Mit einer gigantischen Demonstration in Paris, koordinierten Demos in zahlreichen Metropolen und Tausenden kleineren Veranstaltungen auf der ganzen Welt wollen wir genau das erreichen. Klickt jetzt, um euch anzumelden!

https://secure.avaaz.org/de/save_the_date_loc/?bwCXicb&v=62557

Falls ihr einer Organisation angehört, die daran interessiert wäre, mitzumachen, dann klickt unten, um uns mitzuteilen, ob ihr in Partnerschaft mit Avaaz zu einem fantastischen Tag beitragen wollt:

https://secure.avaaz.org/de/pcm_2015_org_sign_on/
Mit Hoffnung und Dankbarkeit,

Oli, Morgan, Ricken, Iain, Emma, Ari und das Avaaz-Team 

QUELLEN

US-Konzerne helfen Obama beim Klimaschutz (Die Zeit)
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-07/usa-konzerne-obama-umweltschutz 

Der Umwelt-Papst und die Bürgermeister (Deutsche Welle)
http://www.dw.com/de/der-umwelt-papst-und-die-b%C3%BCrgermeister/a-18599005 

EU-Klimachef: Kein Plan B wenn Pariser Klimagipfel scheitert (The Guardian) (Englisch)
http://www.theguardian.com/environment/2015/jul/06/no-plan-b-if-paris-climate-summit-ends-in-failure-says-eu-climate-chief 

Apple, Microsoft, Google und andere US-Firmen versprechen 140 Milliarden für Klimaschutz (International Business Times)
http://www.ibtimes.co.uk/apple-microsoft-google-other-us-firms-commit-140bn-address-climate-change-1512696





Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 41 Millionen Mitgliedern,
das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Sie sind Mitglied der Avaaz-Bewegung geworden und haben angefangen, diese Emails zu erhalten, als Sie am 2011-11-08 die Kampagne "Deutschland: Rettet Yasuní" mit der Email-Adresse paukstadt@selentia.de unterzeichnet haben.
Um sicherzustellen, dass die Nachrichten von Avaaz bei Ihnen ankommen, fügen Sie bitte avaaz@avaaz.org zu Ihrer Kontaktliste hinzu. Um Ihre Email-Adresse, die Spracheinstellungen oder andere Benutzerinformationen zu ändern, kontaktieren Sie uns oder melden Sie sich hier einfach ab.


Um Avaaz zu kontaktieren, antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail.Benutzen Sie stattdessen das Formular www.avaaz.org/de/contact?ftr oder rufen Sie uns an, unter: +1 1-888-922-8229 (USA).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen