Samstag, 9. Mai 2015

Dringend: Stoppt Waldvernichtung durch CETA


Fehlerhafte Darstellung? Newsletter im Browser anschauen

Rettet den Regenwald e.V.
  Weiterleiten:
 Facebook   Twitter 

Dringend: Stoppt Waldvernichtung durch CETA

Apokalypse auf kanadisch: Erdöl aus Teersand (Foto: Flickr/Dru Oja Jay - CC BY 2.0)

ZUR PETITION  

Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,
Kanadas Energieminister Greg Rickford kommt nach Hamburg. Das wäre egal, träfe er dort nicht seine Amtskollegen der G7 treffen, unter ihnen Sigmar Gabriel. Die Politiker reden auch über CETA, das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada. CETA würde den Verkauf von dreckigem Erdöl aus kanadischen Teersanden in der EU erleichtern.
CETA ist die Blaupause für das Abkommen TTIP zwischen der EU und den USA. Es gefährdet die Umwelt, insbesondere weil Konzerne Staaten verklagen können, wenn die schärfere Gesetze beschließen. Auf beiden Seiten des Atlantik wehren sich Bürger gegen CETA und TTIP.
Machen Sie mit uns klar: Wir wollen kein kanadisches Öl, für das Wälder vernichtet werden! Wir wollen die Freihandelsabkommen CETA und TTIP nicht, die Umweltstandards aushöhlen.
Freundliche Grüße und herzlichen Dank
Reinhard Behrend
Rettet den Regenwald e. V.

 
  Kakaobau zerstört seinen Lebensraum (Flickr/Ronald Woan - Lizenz CC BY-NC 2.0)

Schutz für Wälder, Schimpansen und Meerkatzen

Der Süden der Elfenbeinküste könnten ein Paradies für Affen sein. Doch die Primaten sind gefährdet, weil Kleinbauern Wald für illegale Kakao-Plantagen roden und Wilderer Tiere erlegen. Schimpansen und drei Spezies von Meerkatzen sind sogar vom Aussterben bedroht. Die Tiere können nur überleben, wenn Ranger die Gebiete bewachen.
Bitte unterstützen Sie die Umweltschützer mit Ihrer Spende.
Herzlichen Dank
JETZT SPENDEN  
Sie bekommen diesen Newsletter, weil Sie vermutlich an einer Protest- oder Spendenaktion auf unserer Website teilgenommen haben. Zum Abbestellen oder Editieren Ihrer Einstellungen hier klicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen