Freitag, 20. März 2015

Novelle des Landesjagdgesetzes in NRW - Bitte machen Sie mit bei unserer Online-Aktion



Newsletter
Menschen für Tierrechte -
Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.


Die Novelle des Landesjagdgesetzes in NRW geht in den nächsten Wochen in die heiße Phase. Nächste Woche wird der Gesetzentwurf im Umweltausschuss behandelt. Da die Novelle des grünen Umweltministers Johannes Remmel Verbote besonders tierquälerischer Jagdpraktiken vorsieht, laufen die Jäger derzeit Sturm gegen das Gesetz.
Am 18. März 2015 marschierten etwa 15.000 Jäger vor dem Landtag in Düsseldorf, um das neue Jagdgesetz zu Fall zu bringen. Es ist zu befürchten, dass die Regierungsfraktionen den Jägern weiter entgegenkommen werden.

Bitte machen Sie mit bei unserer Online-Aktion

Damit die Tierschutzverbesserungen dem Lobbyangriff der Jäger nicht zum Opfer fallen, ist es nun wichtig, Druck für die Novelle zu machen.
Bitte schreiben Sie eine Email an die Ministerpräsidentin, den Umweltminister und die Fraktionsvorsitzenden (Email-Adressen und Mustertext unten).
Musterschreiben und Kontakte
(Bitte kopieren Sie sich die Adressen in Ihr Email-Programm und den Text in das Textfeld. Noch wirksamer ist es, wenn Sie den Text noch etwas abändern. Bitte bleiben Sie höflich, damit die Mail-Aktion nicht kontraproduktiv wirkt. Danke!)
Betreff
z. B. “Mehr Tierschutz ins Jagdgesetz” (bitte variieren)
Textvorschlag
Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin Kraft,
sehr geehrter Herr Minister Remmel,
sehr geehrte Frau Landtagspräsidentin Gödecke,
sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Römer,
sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Priggen,
sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Laschet,
sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Paul,
sehr geehrter Herr Fraktionsvorsitzender Lindner,
der Landtag berät in Kürze über den Gesetzentwurf zur Novellierung des Jagdrechts in NRW.
Es ist mir wichtig, Sie wissen zu lassen, dass ich diesen Entwurf für einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung halte, da er einige besonders tierquälerische tierquälerische Jagdpraktiken verbietet. Den Jägern werden jedoch gleichzeitig weitreichende Zugeständnisse gemacht, die Erkenntnisse aus der langjährigen Wildtierforschung ignorieren.
Ich bitte Sie eindringlich, den vorliegenden Entwurf nicht weiter zu verwässern. Grausame Jagdpraktiken, wie die Baujagd, die Fallenjagd und die Ausbildung von Jagdhunden an lebenden Tieren müssen unbedingt verboten werden. Zudem bitte ich Sie, eine mindestens achtmonatige Jagdruhe während der Fortpflanzungs- und winterlichen Ruhezeit einzuführen und die Jagd auf Füchse, andere Beutegreifer und auf alle Vogelarten einzustellen.
Mit freundlichen Grüßen
Vorname, Nachname
Anschrift
Hier können Sie sich das Musterschreiben auch als Word-Dokument herunterladen.
Mehr Infos zum Gesetzentwurf finden Sie hier.

Abmelden? Möchten Sie aus unserem Newsletter-Verteiler gestrichen werden, bitten wir Sie, uns eine kurze Nachricht zu schicken – z.B. ganz einfach über die Antwortfunktion Ihres eMail-Programms.
Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.
Roermonder Str. 4a, 52072 Aachen
Internet: http://www.tierrechte.de/
Kontakt: Pressestelle – Christina Ledermann
Tel.: 0211-16345429, E-Mail: ledermann@tierrechte.de

Social: Facebook · YouTube · Twitter
Der Bundesverband Menschen für Tierrechte setzt sich auf rechtlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene für die Anerkennung und Umsetzung elementarer Tierrechte ein. Als Dachverband sind ihm etwa 100 Vereine sowie persönliche Fördermitglieder angeschlossen. Seit seiner Gründung ist er als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Hinweis: Dies ist eine Multipart-Nachricht, die aus einem HTML- und einem Klartextteil besteht. Wenn Sie E-Mails lieber im reinen Textformat lesen, richten Sie Ihr E-Mail-Programm bitte so ein, dass der Klartextteil präferiert wird .
Spenden-/Beitragskonto:
Sparkasse Aachen
BLZ: 390 500 00
IBAN DE02 3905 0000 0016 0079 73
Kto: 16 00 79 73
SWIFT-BIC AACSDE33
Online-Spende: www.spenden.tierrechte.de

© Menschen für Tierechte 2007 • Powered by Zirona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen