Sonntag, 25. Januar 2015

ERFOLG – Amazon listet Tierqual-Kaninchenkäfig aus

 
Deutsches Tierschutzbüro Newsletter 25. Januar 2015
Online ansehenWeiterleitenTieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube  PayPal 
ERFOLG – Amazon listet Tierqual-Kaninchenkäfig aus



ERFOLG – Amazon listet Tierqual-Kaninchenkäfig aus

Aktiv werden
Spenden

Uns wurde kürzlich ein alles andere als artgerechter Drahtkäfig für Kaninchen mit Spaltenboden gemeldet. Der Käfig wurde durch einen Drittanbieter auf der Amazon-Plattform angeboten. Unser Team war sich schnell einig, dass dieses Verkaufsangebot absolut nichts mit einer tiergerechten Kaninchenhaltung zu tun hat. In der Beschreibung stand: "Dieser extragroße Kaninchenkäfig aus Metall bietet Ihren Tieren ein schönes und geräumiges Zuhause." Die Aussage ist eigentlich kaum zu fassen, es handelte sich hier aber leider nicht um Satire.

Wir haben uns schnellstmöglich an den Verkäufer gewandt und um eine Stellungnahme und um einen Verkaufsstopp gebeten. Außerdem haben wir unsere Aktivisten und UnterstützerInnen gebeten, sich ebenfalls an den Vertrieb des Käfigs zu wenden bzw. das Produkt entsprechend zu rezensieren. Wir hatten Erfolg! Nur ca. 24 h später wurde der Drahtkäfig ausgelistet – und nicht nur das – es wurde uns offiziell mitgeteilt und bestätigt, dass der Käfig zukünftig weder hergestellt noch angeboten wird.

Wir freuen uns sehr über diesen positiven Ausgang: die schnelle Einsicht und das verantwortungsbewusste Handeln des ehemaligen Verkäufers wird hoffentlich vielen Kaninchen ein nicht artgemäßes Leben in diesem Käfig ersparen. Vielen Dank allen UnterstützerInnenn!


Tierpatenschaften retten Leben!
ERFOLG: NRW will Privathaltung gefährlicher Wildtiere verbieten
ERFOLG: NRW will Privathaltung gefährlicher Wildtiere verbieten
Seit Jahren nimmt die private Haltung gefährlicher Wildtiere wie etwa Giftschlangen, Skorpione oder Krokodile zu. Verschiedene Bundesländer haben schon Gesetze erlassen, um unbeteiligte Dritte vor diesem gefährlichen Trend zu schützen. Jetzt plant auch NRW ein entsprechendes Gesetz. Vorgesehen ist das Verbot der Haltung besonders gefährlicher Wildtiere und eine Genehmigungspflicht für viele andere Arten. Im Rahmen der Verbändeanhörung hat das Deutsche Tierschutzbüro e.V. den Gesetzesentwurf kommentiert. Wir sehen ihn als einen wichtigen und gut durchdachten Schritt in die richtige Richtung. Insbesondere die geplanten Übergangsfristen und die Schaffung spezialisierter Auffangplätze werden dazu beitragen, dass nicht nur dem Schutz der Bevölkerung, sondern auch der Tiere Rechnung getragen wird.


Tierschutzarbeit aktiv unterstützen: Unser Aktivisten-Netzwerk
Tierschutzarbeit aktiv unterstützen: Unser Aktivisten-Netzwerk
Immer wieder erreichen uns Nachfragen nach möglicher aktiver Beteiligung. Mit unserem Netzwerk möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, sich direkt und vor Ort an unseren Aktionen und Kampagnen zu beteiligen. Ob als Einzelperson oder Gruppe, wir freuen uns über jede Unterstützung! Bei der Betreuung von Ständen, dem Verteilen von Material oder einfach dem Zeigen von Präsenz sind wir auf Mithilfe angewiesen, nur so können wir zeigen, dass wir Viele sind! Da wir im ganzen Bundesgebiet aktiv sind, freuen wir uns über jede Hilfe vor Ort. Die neue Datenbank ermöglicht es uns, ganz gezielt auf Aktionen in Ihrer Nähe aufmerksam zu machen. In den letzten Wochen waren wir wieder mit vielen Veranstaltungen präsent-wenn Sie auch einmal mitmachen möchten, tragen Sie sich gleich ein, um keine Veranstaltung in Ihrer Nähe zu verpassen! Hier können Sie sich zu unserem Aktivisten-Netzwerk anmelden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Online-Shop
Jetzt den reduzierten Tierretter-Kalender sichern!
Jetzt den reduzierten Tierretter-Kalender sichern!
Von unserem beliebten Tierretter-Kalender 2015 haben wir noch einen kleinen Restbestand, den wir zum Sonderpreis abgeben wollen: statt 15 Euro nur 7 Euro inkl. Porto und Versand (nur solange der Vorrat reicht).

Jeden Tag werden in Deutschland Tiere geschlagen, missbraucht und verletzt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diese Tierquälerei zu beenden. Unsere Tierretter sind ständig im Einsatz, um Tieren ganz direkt zu helfen. Im neuen Kalender für 2015 haben wir 12 ganz besondere Tierrettungen für Sie zusammengestellt, wie z. B. die Geschichte von Kettenhund Bobby, der jahrelang an einer Kette auf einem Schrottplatz leben musste, bis unsere Tierretter ihn befreiten, oder das Schwein Jan, das als Spanferkel reserviert war und auf einem Messie-Hof lebte, bevor unser Tierretter Jan das Ferkel fand und mitnahm.

Die Erlöse aus dem Verkauf kommen dem Deutschen Tierschutzbüro zugute und werden für gerettete Tiere, Kampagnen und Aktionen eingesetzt.



Unsere Patentiere im Portrait: Schwein Laura
Unsere Patentiere im Portrait: Schwein Laura
Laura ist eines unserer drei Schweine, die wir von einem verwahrlosten Messiehof gerettet haben. Zu Anfang wurde Laura von den anderen Schweinen verstoßen und immer wieder angegriffen und angefeindet. Als wir Laura befreiten, war sie am ganzen Körper von den Attacken der anderen Schweine aus ihrer Bucht zerkratzt. Laura ist von der Art her ein Deutsches Hausschwein und nun etwas mehr als ein Jahr alt. Typisch für Laura sind die vielen kleinen schwarzen Pigmentflecken oberhalb ihrer Augen und ihre nicht aufzuhaltende Neugier. Sie lebt jetzt auf einem Gnadenhof mit den Schweinen Jan und Stefan. Dort fühlt sich Laura sichtlich wohl und genießt das Leben in Freiheit.


Die Tierretter
Spenden
Unterstützen Sie uns mit einer Spende

Mitglied werden
Unterstützen Sie uns Jetzt aktiv werden

Online-Shop
Dokumentationen, T-Shirts, Bücher & mehr

Die Tierretter
Wir sind da, wenn Tiere uns brauchen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 29 02 82 53 43
Adresse Genthiner Straße 48 / 10785 Berlin
1. Vors.: Roman Kriebisch
PayPal
Einfach über PayPal spenden

Spendenkonto:
Postbank
BLZ: 760 100 85
Konto-Nr: 181 111 857
IBAN Nr.:DE92 7601 0085 0181111857
BIC: PBNKDEFF
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
www.tierschutzbuero.de | Impressum
Facebook Google+ Twitter YouTube
Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen